LNG Terminals – Energiewende verkehrt?

Im Spiegel Klimabericht wird das Thema der Lösung unserer Gasprobleme über LNG Terminals in Frage gestellt.

Letztlich muß klar sein, dass wir uns so schnell als möglich von fossilen Energieträgern lösen müssen. Das Ziel muss die Vollversorgung mit Erneuerbaren Energien sein (wo auch Wasserstoff eine gewisse Rolle spielt).

Übergangsweise brauchen wir Gaskraftwerke um den Aufbau einer Versorgung über Erneuerbare Energien sicherzustellen. Das dauert aber nur einige Jahre und bedeutet daneben entsprechende Speichertechnologien aufzubauen sowie intelligente Stromnutzung zu installieren (z.B. können Waschmaschinen ohne viel Komfortverlust in Stromüberschußzeiten laufen).

Mehrere Studien zeigen nun, dass es Alternativen zum Bau von LNG Terminals gibt. Aus der Öffentlichkeit braucht es nun Druck, dass nicht in eine (lobbygesteuerte) Zukunft investiert wird. Die von Lindner vorgesehenen 3 Milliarden Euro können vermutlich sinnvoller eingesetzt werden. Mehr dazu im Spiegel Klimabericht, der zum regelmäßigen Lesen empfohlen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.