BR2: Nichts bleibt wie zuvor? Philosophie des Umbruchs

In diesem höchst interessanten Radiobeitrag wird gefragt, ob wir angesichts der möglicherweise vernichtenden weltweiten Krisen wohl unfähig sind, die Probleme zu beherrschen.

Bereits 1970 hat der Club of Rome festgestellt, dass unser Wirtschaftssystem bis spätestens zum Jahr 2100 zusammenbrechen wird, wenn wir unsere Wirtschaftsweise nicht grundlegend umstellen.

Seit dieser Prognose hat sich die Weltbevölkerung verdoppelt und die Wirtschaftsleistung verzehnfacht. Von einem Wandel unserer Lebensweise ist weit und breit nichts zu sehen.

Wissenschaftler und Philosophen kommen in diesem Beitrag zu Wort und lassen einen nachdenklichen Hörer zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.