Alle Beiträge von o4fadmin

… wie Sand am Meer?

Es scheint ein Randthema zu sein, aber es zeigt auf, dass wir mit fast allen Ressourcen auf unserem Planeten nicht nachhaltig und somit rücksichtslos umgehen.

Sand ist ein wichtiger Rohstoff für unsere Bauindustrie. Da er inzwischen knapp wird, werden weltweit Strände abgebaut (Urlaub ade …) da wir etwa doppelt soviel Sand verbrauchen wie die Natur weltweit über Flüsse wieder neu erzeugt.

… wie Sand am Meer? weiterlesen

Kundgebung für artenreiche Höllwiesen

(Foto Leitl Rudi_LBV Bildarchiv)

Dieser putzige Gartenschläfer gehört zur Artenvielfalt der Höllwiesen und ist – wie viele andere Pflanzen und Tiere – gefährdet.

Am Samstag findet um 11:00 in Oberstdorf auf dem Megever Platz (westlich des Kurparks vor dem Oberstdorf Haus) eine Kundgebung statt, die sich für artenreiche Höllwiesen und gegen eine neue Liftanlage mit künstlicher Beschneiung stark macht.

Mehr Information dazu in unserem Veranstaltungshinweis.

Earthday – Hochmut kommt vor dem Fall

Viele von uns glauben, dass wir eine ausgezeichnete Spezies auf unserem Planeten sind. Das heute vom Bayerischen Rundfunk gesendete, sehr nachdenkliche Kalenderblatt rückt diese Vorstellung etwas gerade. Wir brauchen mehr Demut und weniger Hochmut um die Probleme unserer Zeit zu meistern. Es sei ein Mißverständnis, dass die Erde und wir Menschen etwas Unterschiedliches sein. Wir alle sind Sternenstaub.

Es lohnt sich 4 Minuten innezuhalten und diesem klugen Podcast zuzuhören.

 

Fahrradklimatest – Die Ergebnisse

Seit wenigen Tagen liegen die Ergebnisse des Fahrradklimatests vor. Zur Erinnerung: jeder Bürger konnte im letzten Herbst seine Gemeinde bezüglich der Qualität der Fahrradinfrastruktur beurteilen. Gegenüber dem Test 2018 haben mit 230 000 Bürgern in Deutschland rund 34 % mehr teilgenommen. Insgesamt kamen 1024 Städte und Gemeinden in die Wertung. Im Bereich unter 20000 Einwohnern hat sich die Anzahl der gewerteten Gemeinden verdoppelt und der Anteil der Pedelecs hat sich hier auf 30 % erhöht.

Fahrradklimatest – Die Ergebnisse weiterlesen

Fliegen und Klimaschutz

(Bild von Alois Grundner auf Pixabay)

Fliegen ist ein Thema, das wir gerne verdrängen. Ist ja doch zu schön um darauf zu verzichten und manches Urlaubsziel wäre dann nicht mehr erreichbar.

Das Ökoinstitut in Freiburg hat im Spendenprojekt der Jahre 2019/2020 das Thema genauer untersucht und übersichtlich dargestellt.

Hier ein Überblick über die Ergebnisse:

Fliegen und Klimaschutz weiterlesen

Neuem EU-Haushalt fehlt die Klimawirkung

Der deutsche Think-Tank Agora Energiewende hat sich den neuen EU-Haushalt angesehen und stellt fest, dass nur 80 Milliarden Euro des 1850 Milliarden Euro-Pakets (also knapp 5 %), das beim bevorstehenden Sondergipfel des Europäischen Rates auf der Tagesordnung steht, laut Vorschlag der Europäischen Kommission im kommenden EU-Haushalt fest für Klimaschutzausgaben vorgesehen sind.

Ohne Nachbesserungen droht die falsche Weichenstellung und eine „Klimaschutzlücke“, warnt Agora Energiewende.

Die ausführliche Begutachtung des Haushaltsplanes mit vielen weiteren Details finden Sie auf der Agora Energiewende Seite.